Aloe vera – Wellness – Badekur

Im Winter gibt es nichts Besseres als ein wärmendes Entspannungsbad in der  eigenen Wellness-Oase (bzw. Badewanne;-).
Nach dem Stress der vergangenen Festtage ist das genau das Richtige.

Um das Bad zu einem unvergesslichen Moment zu machen, kann man, je nach Laune,  verschiedene Zusätze hinzugeben. Da gibt es unglaublich viel Auswahl…
Man kann etwas zum Unterstreichen der Schönheit, etwas zum herrlichen Entspannen und sogar etwas zum Hautstraffen hinein tun.
Gönnen Sie Ihrem Körper einen magischen Moment der mit den unten aufgelisteten Zutaten.

Hier  einige Rezepte mit verschiedenen Badezusätzen zum selber mixen:

Ingwer Bad -  vertreibt Erkältung 

Ingwer mit Aloe vera

Ingwer mit Aloe vera

Ein schweißtreibendes Ingwerbad ist ideal, wenn Sie durchgefroren nach Hause kommen
und vielleicht schon eine Erkältung im Anmarsch ist.

Die Vorbereitung:
-    zwei Ingwerwurzeln raspeln
-    den Saft aus der Masse mit einer Knoblauchpresse ausdrücken
-    den Saft ins möglichst heiße Badewasser laufen lassen
-    Alternative: geraspelten Ingwer in ein Leinensäckchen geben, das Säckchen in dieWanne hängen. Und dann für 15 Minuten eintauchen.

Meersalz Bad – stärkt das Bindegewebe

 

 

Ein Salzbad ist so erholsam wie ein Tag am Meer und außerdem fantastisch für die Figur.

Salz mit Aloe vera

Es kurbelt den Stoffwechsel und die Durchblutung an und festigt die Haut.

Die Vorbereitung:
-    500 g Meersalz  ins warme Wasser geben.
-    Kerzen anzünden und entspannende Musik laufen lassen.
Dann 20 Minuten darin relaxen.

Zimt Bad – wärmt den Körper und die Seele 

Zimt mit Aloe vera

Zimt mit Aloe vera

Das duftende Gewürzbad kurbelt die Durchblutung an und hellt die Stimmung auf. Es ist eine wahre Wonne für die kalten und tristen Winterabende.Die Vorbereitung:

-   5 Tropfen von ätherisches ( naturrein in Apotheke erhältlich)  Zimtöl
-    5 Tropfen von ätherisches ( naturrein in Apotheke erhältlich)  Orangenöl
-    3 EL Honig
-    alles in einen Becher Schlagsahne geben und mischen.
Das Gemisch langsam in das einlaufende Wasser geben.
-    entspannenden Musik laufen lassen. In der Wanne 10-15 Minuten entspannen.

Lavendel Bad – entspannt den Körper

Lavendel mit Aloe vera

Lavendel mit Aloe vera

Die Nervosität und der Stress werden sehr schnell weggespült.

Schon das Lavendel Aroma schüttet eine Menge Glücks-Hormone aus Ihrem Körper  aus.
Und so wird aus Anspannung ganz leicht Entspannung. Also die beste Voraussetzung für einen guten Schlaf.

Die Vorbereitung:
-    10 Tropfen ätherisches Lavendelöl (naturrein in Apotheke erhältlich)
-    3  EL Sahne mit dem Lavendelöl verrühren
-     das Gemisch ins Wasser gießen.
In der Wanne 15 Minuten baden und dabei tief ein- und ausatmen.

=> Und danach kommt die Aloe vera!

Dank der feuchtwarmen Wassereinwirkung auf der Oberfläche der Haut öffnen sich die Poren und Ihre Haut freut sich jetzt ganz besonderes über eine extra Portion Pflege mit Aloe vera.

Nach dem abtrocknen, kann man das Aloe vera Gel auf dem ganzem Körper dünn auftragen.
Und nach dem das Gel etwas eingetrocknet ist sollte man eine Creme oder ein Körperlotion  leicht einmassieren. Dabei kann man die gewohnten Pflegemittel verwenden.

Durch das Auftragen von Aloe vera verbessert sich nicht nur die Hautqualität (sie wird weicher und geschmeidiger) sondern sie wirkt auch jünger. Das aus den Blättern gewonnene Gel  ist reich  an Vitaminen, Mineralsalzen, Aminosäuren und Enzymen. Vor allem nach dem Baden kann die Haut diese am Besten resorbieren.

Ebenfalls besitzt die Aloe vera die Fähigkeit ein Enzym zu binden, das für die Melanin Ablagerungen in der Haut (die so genannten „ Leberflecken „) verantwortlich ist. Diese können dadurch heller werden oder sie verschwinden bei regelmäßigem Auftragen ganz.

Manche Momente können ewig dauern!

Doch so toll das Baden auch ist, nach spätestens 20 Minuten sollten Sie
aus der Wanne steigen.
Ansonsten wird der Kreislauf zu sehr belastet.

Viel Spaß bei Baden!

Inge Wieschalla

About Inge Wieschalla

Administrator
This entry was posted in Aktuelles, Aloe Vera Anwendung, Rezepte, Startseite. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>